Feya ♥ Büro

Feya ist ein waschechter Bürohund!

Schwanzwedelnd und mit Freude steigt sie die Stufen zum Firmengebäude hoch und begrüßt jeden einzelnen in den Büros bevor sie sich in ihr Körbchen legt.

Tatsächlich habe ich das Glück, dass ich meinen Labrador Feya an 2 Werktagen die Woche mit ins Büro nehmen kann. Es war glücklicherweise nicht schwer meinen Chef dazu zu überreden.

Es waren folgende Bedingungen mit der Firma zu klären damit Feya Bürohund werden kann:

Sie sollte

  • stubenrein sein
  • ein ruhiges Wesen haben
  • menschenfreundlich sein

Schließlich lag an viele Stellen Teppichboden aus, wir haben regen Besuchsverkehr und der Hund soll den Arbeitsfluss nicht durch Gebell, Gezanke oder Gekratze stören.

Nachdem ich Feya stubenrein hatte und auch passenderweise Vollzeit in der Firma anfing, ging das Kennenlernen los zwischen Kollegen, Chef und Labrador Feya. Damit konnte ich auch gleich unverbindlich überzeugen, dass Feyas Labrador Wesen gutmütig, freundlich und genau das richtige für einen Bürohund war!

Sie bekam ihren Wassernapf in die Küche gestellt, kennt mittlerweile genau die Personen, von denen sie den Reste vom Apfel oder ein Stück Banane zwischendurch bekommt und ist in der MIttagspause fleißig dabei ihre Essensrationen abzuholen.

Und das ist in unserem Büro auch ok so.

Feya hat ein Körbchen in dem Büro in dem ich sitze mit Blick zu mir und einer Wand im Rücken. Sie darf sich frei im Bürogebäude bewegen bleibt aber von sich aus die meiste Zeit bei mir.

In der Mittagspause gibt es verschiedene Dinge, die unsere Bürohund-Routine ausmachen:

  • einen 20-minütigen Spaziergang
  • Kopfarbeit mit ein paar Kommandos und Leckerchen zur Belohnung
  • kurze Spieleinheit und Raufen

In der Zwischenzeit esse ich mein Mittagsessen, genieße die frische Luft und Bewegung mit Feya und freue mich, dass sie da ist.

Habt Ihr eine andere Bürohundroutine? Erzählt uns, wie Ihr es macht!

Müsst Ihr Euren Chef erst zu einem Bürohund überreden? Schaut Euch hier ein paar gute Argumente und Tipps an:

Bürohunde Vorteile Menschen
Quelle: Bürohund e.V.

 

Tatsächlich haben wir genau diese Vorteile erlebt und merken sie weiterhin wenn Labby Feya da ist. An Tagen, an denen sie in der HuTa ist, einer Hundetagesstätte, kommen oft Nachfragen von Kollegen, wo ich denn Feya gelassen hätte! Ein besseres Zeichen könnte es gar nicht geben 🙂

Weitere gute Hinweise gibt es noch in diesen beiden Artikeln:

 

Wie sieht es bei Euch im Büro aus? Nehmt Ihr Euren Hund mit?

Nana mit Feya

(P.S. zu Thema Huta gibt es in der kommenden Woche auch einen ersten Beitrag !)

2 Gedanken zu &8222;Feya ♥ Büro&8220;

Kommentar verfassen